Counter
Fütterung

    

Futter : Heu, Frischfutter, etwas Trockenfutter mit Vitamin C  und Wasser nicht vergessen!
Für ein langes gesundes Leben benötigen Meerschweinchen nicht nur ein Partnerschwein sondern auch Vitamin C. Das Vitamin wird vom Körper des Meerschweinchens nicht selbstständig gebildet! Um dies zu gewährleisten, bitte auf Futter mit Vitamin C Zugabe achten. Vitamin C Mangel kann zu Lähmungserscheinungen führen, die durch Muskel- und Gelenkentzündungen hervorgerufen werden.
 
Zur täglichen Nahrung gehört Grün-oder Saftfutter. Gemüse und Obst wird als Saftfutter, Gras, Salate, etc. als Grünfutter bezeichnet. Zusammengefasst wird es Frischfutter genannt. Meerschweinchen freuen sich über Gras, Klee, Löwenzahn, Paprika, Möhren mit Grün, Schlangengurke, Melone, Salat, Grünkohl, Fenchel, etc.. Ab und zu mal ein Stück Apfel oder Banane. Ein willkommener Knabberspaß sind ungespritzte Apfelbaumzweige mit Blätter, Birnenbaum-, Hibiscus- oder Haselnusszweige. Kopfsalat ist nur bedingt zur Fütterung geeignet. Er kann zu hohe Nitratwerte haben. Ein Teil des Nitrats wird im Körper zu Nitrit umgewandelt, welches dann zum biologischen Gift wird. Feld-und Rucolasalat sind bitter und bei Meerschweinchen nicht beliebt! Sie bevorzugen Endivien und Eisbergsalat. Kohl kann Darmschmerzen verursachen, da er eine blähende Wirkung hat. Tomatengrün ist giftig, Steinobst sowie die Zweige dieser Bäume enthalten Blausäure und zählen auch zu den giftigen Futtersorten.
 
Darauf achten, dass Gras, Klee, Löwenzahn, Kohlrabenblätter richtig gelagert bzw. rasch gefüttert wird, da es sonst gärt, Durchfall- und Aufgasungsgefahr! Kein Grasschnitt vom Rasenmäher geben. Auch hierdurch können Koliken ausgelöst werden. Gras pflücken oder sensen. Während der Gewöhnungszeit, Frischfutter in Maßen geben. Pro Tier eine Handvoll Gras oder 2 Blätter Salat und 1-2 Möhren am Tag. Nicht verschiedene Frischfuttersorten am selben Tag füttern, denn der Meerschweinchenmagen ist empfindlich und muss sich behutsam daran gewöhnen. Ein paar Tage beobachten ob der Kot fest bleibt. Wenn die Tiere alles gut verdauen, kann die Frischfutterversorgung langsam gesteigert werden.
Bei weichen Kot nur Möhre ohne Grün, kein anderes Frischfutter füttern, Heu rund um die Uhr, frisches Trinkwasser und etwas Vitamin C - haltiges Trockenfutter. Wird der Kot matschig, muss eine Arzneimittelgabe erfolgen. Bitte gehen Sie zum Tierarzt. Hat sich der Darm normalisiert, kann in kleinen Schritten erneut mit der Frischfutterversorgung begonnen werden. Denn wie Oben erwähnt, ist eine Frischfutterversorgung für Meerschweinchen wichtig.
 
Bei einer ausgewogenen Ernährung sind Vitaminzusatzpräparate fürs Trinkwasser nicht notwendig. Ausnahmen sind geschwächte und kranke Tiere. Hier ist eine Verabreichung von Vitaminzusatzpräparaten angebracht.
 
Einige Meerschweinchen neigen zu Blasenschlamm und Blasensteinen. Als Auslöser wird meist die Fütterung von Trockenfutter in Betracht gezogen. Recherchen ergaben aber, dass auch Meerschweinchen die trockenfutterfrei ernährt wurden davon betroffen waren. Auffällig ist das betroffene Tiere viel Frischfutter fressen und wenig Trinkwasser zu sich nehmen. Bei Meerschweinchen die eine Veranlagung zu Blasensteinen haben, ist eine kalziumarme Ernährung sinnvoll. Ein hoher Kalziumgehalt ist in Luzerne, Möhrengrün, Petersilie, Dill, Brokkoli, Kohlrabenblätter, Fenchel, Blattspinat. Auch Nagersteine sind nicht empfehlenswert. Heu enthält auch Kalzium. Es ist aber ein lebenswichtiges Futter für Meerschweinchen. Heu muss immer gefüttert werden! Damit keine Knochenschädigung auftritt, darf auf keinen Fall kalziumfrei ernährt werden!
 
 
Achtung bei Fütterung mit Gemüse und Obst auf der Wiese oder anderen Erdböden!
 
Im Sommer versorgte ich meine Meerschweinchen auf der Wiese zusätzlich mit Wassermelone. Beim abendlichen einsammeln der Fellkugeln bemerkte ich bei einigen Tieren ein Hautknötchen. Ein Tier hatte ein Knötchen am Hals, ein anderes Meerschweinchen ein Knötchen unterm Bauch. Tage später bemerkte ich dies erneut bei einem Tier. Nun beobachtete ich sie tagelang im Aussengehege. Durch den Schmerzlaut eines Meerschweinchens fand ich den Verursacher! Rote Ameisen, angelockt durch Melone, kamen aus dem Boden. Ameisen und möglicherweise andere Insekten fügen Meerschweinchen Blessuren zu. Ich füttere kein Obst und Gemüse mehr im Freilauf auf der Wiese, da hierdurch Insekten angelockt und Meerschweinchen von Insekten angegriffen werden. Übrigens.....die Knoten wurden innerhalb von 2 Wochen Pingpongball groß. Ein Abszess wurde von Artgenossen aufgebissen, andere bei Reife mit der Nadel aufgestochen. Nachdem eine Menge Eiter abfloss heilte alles schnell ab.
 
 
Was mir aufgefallen ist.....
Vereinzelt gibt es Meerschweinchen die plötzlich nicht mehr aus der Wasserflasche trinken. Da die Partnerschweinchen ganz normal die Flasche weiterbenutzen, fällt dies oftmals nicht auf. Die Verdurstenen nehmen innerhalb von 3 Tagen 100 g Gewicht ab, ihre Augenlider bekommen Verkrustungen, trocknen ein. Wird keine neue Wasserflasche oder besser ein Wassernapf gestellt, verdursten sie. In diesem Fall nutzt das säubern der alten Wasserflasche absolut nichts. Mögliche Ursachen: Ekel vor Reinigungsmittel oder einklemmen, verletzen der Zunge durchs Trinkröhrchen. Tägliche Saftfuttergabe, wie Schlangengurke, Salat, Gras, Klee, Löwenzahn, Möhrengrün beugen Feuchtigkeitsverlust vor! Die Tiere benötigen dann weniger Trinkwasser. Auch auf Kalkrückstände sollte das Trinkröhrchen wöchentlich überprüft werden. Wenn Ablagerungen das trinken erschweren, bleibt die Wasserflasche unbenutzt.
 
Eine Nachbarin gab ihren Meerschweinchen jeden Tag Äpfel zu fressen. Nach einiger Zeit bekamen die Tiere Durchfall. Als sie mich holte und um Rat fragte, waren die Meerschweinchen durchfall bedingt ausgetrocknet, ein sofortiger Tierarztbesuch konnte die Tiere nicht mehr retten. Da meine Tiere seit jeher 1-2 mal die Woche Äpfel als Vitaminspende bekommen....habe ich mit meinen Tieren eine Apfel-Testfütterung über mehrere Tage gemacht. Sie bekamen jeden zweiten Tag Äpfel zu ihrem zusätzlichen Speiseplan, der u.a. mit Gurke, Möhre, Salat versehen ist. Von 20 Tieren bekam ein Jungtier Lippengrind, zwei erwachsene Sauen  köttelten Matschkot. Frische Äpfel bekommen meine Meerschweinchen von daher weiterhin nur 1-2 mal in der Woche als Vitaminspende und Leckerchen.
 
Bei wenig Tageslicht können Meerschweinchen lichtes Fell bekommen. Deshalb ist es ratsam, in Ställen und Kelleräumen mit wenig Tageslichteinfall, spezielle Tageslichtlampen anzubringen. Diese Speziallampen sind im Zoofachhandel erhältlich. Ich habe den Raum meiner Meerschweinchen mit einer Reptil Sun 2.0 ausgestattet. Die 2.0 Version ist eine Vollspektrum-Tageslicht Leuchtstoffröhre für Kleinsäuger. Anmerken möchte ich noch, dass Meerschweinchen vorrübergehend auch Krankheitsbedingt oder durch Hormonstörung, lichtes Fell bekommen können. Krankheitsbedingte Symtome muss der Tierarzt behandeln.
 
Ich halte nun seit über 40 Jahren Meerschweinchen.
Ohne diese Fellkugeln würde mir etwas fehlen!
 
 
zurück oder weiter zur Geschlechtsbestimmung

 


Online seit 02/2002